IGeL-Rubrik: Vorsorge-Untersuchungen

zurück zur Übersicht

e6f00559-d9ce-92cb-6ca0-4e0b2c1ccedd

Im Rahmen von Vorsorge-Untersuchungen können mögliche Erkrankungen und Gesundheitsstörungen schon vor dem Auftreten erster Anzeichen und Symptome festgestellt oder ausgeschlossen werden. Durch den Gemein­samen Bundesausschuss wurden Richtlinien festgelegt, welche unter anderem die regelmäßigen Vorsorge-Untersuchungen betreffen. So gelten bei Männern und Frauen bestimmte Altersgrenzen für den Anspruch auf  Früherkennungsmaßnahmen. Aber auch generelle Checks verschiedener Körperregionen oder Laboruntersuchungen zur Prävention fallen unter die Kategorie Vorsorge-Untersuchungen.

(1 bis 10 von 27)   vor   ganz vorganz vor   05  10  25  

1. Blasenkrebs-Früherkennung

Blasenkrebs macht fast drei Prozent aller Krebserkran­kungen in Deutschland aus. Mit jährlich rund 28.000 Neuer­krankungen zählt der Bla­senkrebs zu den häufigeren Krebsarten. In den meisten Fällen tritt das Harnblasenkarzinom erst im höheren Le­bensalter auf. Besonders Männer sind dabei drei bis vier Mal häufiger betroffen als Frauen. Da ...

2. Check-Up 35

Gemäß dem Sprichwort „Vor­beugen ist besser als Heilen" bietet der Check-Up 35 eine Vielzahl von Vorsorge-Unter­suchungen an, um etwaigen Krank­heiten vorzubeugen oder diese in ihrem frühesten Stadium zu entdecken. Im Rahmen des General-Checks wird eine individuelle Gesund­heitsfürsorge getroffen, die alle Risikofaktoren des Patienten erfasst und ...

3. Check-Up-Ergänzung

Die Check-Up-Ergänzung ver­vollständigt die Kassenleis­tungen des zweijähr­lichen Gesundheits-Check-Ups. Im Rahmen der Check-Up-Ergänzung werden dem Patienten sinnvolle Leistungen angeboten, die vom herkömmlichen Gesundheitscheck nicht mehr gedeckt werden. Gemäß dem Sprichwort „Vorbeugen ist besser als Heilen" bietet die Check-Up-Ergänzung ...

4. Darmkrebs-Vorsorge

Jedes Jahr erkranken in Deut­schland fast 70.000 Menschen neu an Darmkrebs; 30.000 sterben daran. Darmkrebs ent­steht in den Zellen der Dick­darmschleimhaut. Die Schleimhautzellen vermehren sich dabei sehr stark und wachsen in das Darminnere oder in umgebende Organe hinein. Wenn das Geschwür das Darminnere verstopft, wird die Verdauung gestört und Schmerzen treten auf. Um ...

5. Dentalhygiene

Bei der Dentalhygiene handelt es sich um eine professionelle Reinigung der Zähne. Eine regelmäßige, gründliche Zahn­reinigung bietet Patienten nicht nur ästhetischen Nutzen, sondern dient auch als effektive Maßnahme, um der Entstehung von Zahnfleischentzündungen (Parodontitis) entgegen zu wirken. Die Prophylaxe-Behandlung beugt Zahnverlust vor, der ...

6. Doppler-Sonographie

Die Doppler­sonographie ist ein bildgebendes Verfahren zur Darstellung der Blutgefäße und des Blutflusses eines Patienten. Mit nicht hörbaren Ultraschallwellen wird dabei die Durchblutung von Arterien und Venen des menschlichen Körpers gemessen. Dadurch kann der Arzt die Geschwin­digkeit des Blutes beurteilen und mögliche Gefäßverengungen feststellen. ...

7. EKG

Im Rahmen der hausärztlichen Gesundheitsfürsorge spielt die Elektrokardiographie oder das Elektrokardiogramm eine zent­rale Rolle. Als eine der wichtigsten Untersuchungstechniken in der Allge­mein- und Inneren Medizin kann das EKG zur Früh­erkennung und Diagnosestellung verschiedener Krankheitsbilder eingesetzt werden. Innerhalb weniger Minuten und vollkommen ...

8. Ersttrimester-Screening

Das sogenannte Ersttrimester-Screening ist eine pränatale, nicht-invasive Unter­suchung bei der in Kombination eine Blutuntersuchung der Schwan­geren sowie eine Nackentranspa­renzmessung des Embryos mittels Ultraschall erfolgt. Das Ersttrimester-Screening wird zwischen der elften und vierzehnten Schwanger­schaftswoche durchgeführt. Diese Untersuchung ist eine ...

9. Fissurenversiegelung

An den Kau­flächen der Backen- und Mahlzähne befinden sich bis zu fünf Millimeter tiefe Einkerbungen, die als Fissuren bezeichnet werden. Diese Zahnni­schen sind in 90 Prozent aller Fälle die Grundlage für Karies, da dort den zahnschädigenden Bakterien guter Schutz geboten wird. Auch durch Zähne­putzen können die feinen Zahnstrukturen nicht ...

10. Fluoridierung

Durch das Zusammenwirken von Mikrobakterien (Plaque) und unzureichender Mund­hygiene kann Karies entstehen. Die wichtigste Prophylaxe gegen Kariesbildung stellt die fachärztliche Fluoridierung der Zähne dar. Neben der regelmäßigen Ent­fernung der Plaque-Beläge schützt Fluor am wirkungsvolls­ten gegen die Entstehung von Karies. Dafür bringt der ...

(1 bis 10 von 27)   vor   ganz vorganz vor   05  10  25  
 
Ihr derzeitiger Standort
Berlin
Standort ändern
Fachgebiet, Name, Krankheiten, Symptome



 
Ort, PLZ