Funktionsdiagnostik (3D)

Rubrik: Neuartige Untersuchungs- und Behandlungsverfahren

IGeL-Text

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung

Nach einer umfassenden und fundierten Diagno­se sollte der notwendige Zahner­satz sorgfältig geplant werden. Insbeson­dere sind dabei die Position und der Sitz des entsprechenden Implantats im Kiefer an die individuellen Vorausset­zungen des Patien­ten anzupassen.

Diese spezifische Planung der Implantate wird durch moderne 3D-Funktionsdiagnostik realisiert, um falsch positionierten Zahnersatz und damit Fehlbisse zu vermeiden.

Es handelt sich dabei um ein bildgebendes Verfahren, das die herkömmliche Röntgendiagnostik (Aufbissaufnahmen, Schädelaufnahmen) erweitert, indem sie die bestreffende orale Region und ihre Details dreidimensional in einwandfreier Bildqualität abbildet. Durch die spezielle Diagnostik- und Planungssoftware werden eine virtuelle Positionsplanungen für Implantate durchführbar und damit eindeutigere Diagnosen für die Zahntherapie möglich.

Die 3D-Diagnostik kann somit klären, wie viele Implantate zur Befestigung der Zähne notwendig sind, ob der Kieferknochen stark genug ist oder ob eine Knochentransplantation notwendig wird.


Durchführung/Anwendung

Mithilfe eines hochpräzisen, elektronischen Sensors werden die Unterkieferbewegungen des Patienten in Echtzeit gemessen und auf einen Computer übertragen. Anschließend wertet der Zahnarzt die Messergebnisse aus.

Durch dieses 3D-Messverfahren kann der Mediziner das Kiefergelenks des Patienten und damit eine optimalen Biss ermitteln.


Medizinische Indikation

Das Hauptanwendungsgebiet der 3D-Funktionsdiagnostik ist die Implantatsplanung. Doch auch bei folgenden Indikationen bietet das Verfahren große Vorteile:

Dentale Implantologie:

  • optimale Nutzung des vorhandenen Knochens
  • exakte Darstellung anatomisch wichtiger Strukturen (z.B. Nerven)

Oralchirurgie/Kieferchirurgie:

  • Darstellung fehlgelagerter oder retinierter Zähne in der Lage zu ihren benachbarten Strukturen
  • Lokalisation von Fremdkörper- und Wurzelresten
  • Darstellung von entzündlichen Prozessen (z.B. Zysten, Tumore)
  • Lokalisation von knöchernen Frakturen

Parodontologie:

  • exakte Darstellung des parodontalen Knochenverlaufs
  • Diagnostik von Knochentaschen
  • Ersatz zum üblichen strahlungsintensiven Zahnfilmstatus mit gleichzeitig erheblich mehr Aussagekraft

Endodontologie:

  • Diagnostik der Wurzelkanaltopographie
  • Beurteilung von Wurzelfüllungen
  • Ausdehnung von Entzündungen

Kieferorthopädie:

  • Einordnung von fehlgelagerten Zähnen und exakte Lagebestimmung
  • 3D-Nachweis von Wurzelresorptionen
  • 3D-Planung für die skelletale Verankerung
  • 3D-PLanung für die orthognathe Chirurgie
 

 

 

Der FACHARZT24-Wunschtermin: Ihre Vorteile im Überblick

Anzeige

 


Ihr Experte für "Funktionsdiagnostik (3D)"

 
Ihr derzeitiger Standort
Berlin
Standort ändern
Fachgebiet, Name, Krankheiten, Symptome



 
Ort, PLZ